„Middle-earth: The Wizards“ — gibt es wirklich noch Menschen, die das antike „Herr der Ringe“-Kartenspiel zocken?
[Podcast — Folge 33]

Abonnieren: RSS | iTunes Eine Partie Middle-earth: The Wizards
Foto: Dominik Schönleben

Bereits 1998 wurde das Sammelkartenspiel „Middle-earth: The Wizards“ eingestellt. Doch auch heute noch gibt es Fans des etwas schrulligen „Herr der Ringe“-Kartenspiels. Einmal im Jahr treffen sich die „Middle-earth“-Nerds in der Burg Stahleck in Bacharach und holen ihre Karten raus, um alte Zeiten aufleben zu lassen. Halb Sammelkartenspiel, halb Rollenspiel ist „Middle-earth: The Wizards“ ein witziger Mix, der wie kein anderes Spiel die Atmosphäre Mittelerdes heraufbeschwört, aber auch berüchtigt für seine komplizierten Regeln ist. Organisator des LURE-Events ist Wolfgang Penetsdorfer. Mit ihm haben wir darüber gesprochen, wie der „LURE of MECCG“ entstanden ist und warum ihm so viel daran liegt, dem Spiel jährlich neues Leben einzuhauchen.

Wolfgang Penetsdorfer auf dem „LURE of MECGG“ 2009.

 

 

Mehr Bilder vom LURE of MECCG (2009 bis 2015):

Abonniere uns mit:
nerd-laura-rssnerd-laura-itunes

 

 

 

Alle alten Folgen zum Nachhören:

nerd-laura-alle-folgen

Hatemail und Liebesbriefe bitte an:
Dominik Schönleben dominik@nerdmeetsyou.de
Julian Müller julian@nerdmeetsyou.de

Schreib uns deine Meinung:

Dominik Schönleben

Dominik Schönleben

Nerd-in-Chief / Weird Science Afficionado / Darknet Lurker / Analog Gaming Fanatic / Nerd Influencer / Junior Editor bei WIRED GermanyFolge Dominik auf Twitter unter @nerdmeetsyou

(Foto: Moritz Schmid Photography)

You may also like...