So werden Brettspiele endlich mal richtig viral auf Social Media (Episode 93)

Abonnieren: RSS | iTunes | YouTube Bild: Dominik Schönleben

Auch ich wünsche mir immer wieder, dass mein Podcast endlich mal so richtig viral geht. Geklappt hat das leider noch nie. Deswegen habe ich mir jetzt professionelle Hilfe geholt: Daniel Wüllner, Brettspiel-Kritiker und Social-Media-Chef von Süddeutsche.de soll helfen. Im Podcast spreche ich mit Daniel darüber, warum es so schwer ist – wenn nicht unmöglich – mit dem Thema Brettspiele einen Social-Media-Hit zu landen. Zusammen versuchen wir trotzdem zu ergründen, was Verlage, Blogger und Spieleentwickler tun können, um ihre Fans im Internet zu erreichen.

Aufhänger für diesen Podcast war ein Gespräch mit Jürgen Karla, der mich 2017 auf der SPIEL in Essen für das Brettspielradio auf spielbar.com interviewt hat. Seine Frage war am Ende der Show: Wie kann man auf Social-Media auch jene Leute erreichen, die nur zwei Mal im Jahr ein Spiel kaufen. Meine Antwort damals: Besser wir fragen Daniel Wüllner. Das habe ich mit diesem Podcast in die Tat umgesetzt.

Klick auf den Button, um den Podcast per RSS oder iTunes zu abonnieren.

You may also like...