Spielwies‘n 2013 – Quo vadis, deutsches Brettspiel?

Das Spiel des Jahres ist einfach peinlich. Hanabi den prestigeträchtigsten Brettspielpreis der Welt; den international anerkannten deutschen Kritikerpreis zu geben; ist ungefähr so wie Barack Obama den Friedensnobelpreis zu verleihen. Wie jetzt, das ist tatsächlich passiert? Naja, schlimmer kann es auf jeden Fall nicht mehr werden. Nicht nur Alfred Nobel dreht sich gerade im Grab um, sondern vermutlich wirft sich auch Deutschlands berühmtester Brettspielautor, Klaus Teuber, nachts im Bett von Alpträumen geplagt umher.

Hier das Demo-Video von Spiele-Offensive.de zu Hanabi:

Der letzte Funke Hoffnung, die letzte Funktion als Symbolträger, ist nicht nur aus dem Friedensnobelpreis, sondern auch aus dem Kritikerpreis “Spiel des Jahres” endgültig entwichen. Er ist eine Farce geworden. Ein hier nicht namentlich genannter Spielentwickler vom Stand der Spiele-Autoren-Zunft kommentierte diesen Sachverhalt mit: „Den gewinnen doch sowieso immer die großen vier: Ravensburger, Kosmos, Hans im Glück oder Schmidt Spiele!“ Wirklich innovative Spiele von Indie-Labels hätten da keine Chance. Lieber vergibt man den Preis an Hanabi aka „Solitair, jetzt auch im Multiplayer“, als die großen Vier vor den Kopf zu stoßen. Der letzte Ausverkauf des Preises hat begonnen.

IMG_0216Eine mir flüchtig bekannte Quelle, die angeblich einen der Juroren persönlich kennt, trug mir an, dass dieses Jahr sogar Android: Netrunner für den Award “Kennerspiel des Jahres” nominiert gewesen sei. Doch es sei kein echtes Brettspiel gewesen, weil es Deckbau als wichtiges Spielelement besäße und darauf angelegt sei, in regelmäßigen Abständen mit Expansions erweitert zu werden. Die Jury sei sich da nicht sicher gewesen, ob so ein Spiel überhaupt gelte.

2013_hanabi2

Antoine Bauza, erfand “Solitair im Multiplayer” und ist stolz darauf. (Foto: David Biene)

Egal ob diese Geschichte, die ich nur vom Hörensagen kenne, wahr oder erlogen ist, eines steht fest: Viel Innovation passt nicht in die enge Definition des deutschen Brettspielpreises. Android: Netrunner, nicht ohne Grund eines der erfolgreichsten Spiele des Jahres 2013, hat es nicht einmal auf die Empfehlungsliste geschafft. Jetzt fehlt nur noch, dass 2014 Big Bang Theory – das Brettspiel gewinnt.

You may also like...