Top-10-Listen von Brettspielen sind beliebt, aber nutzlos (Episode 113)

Abonnieren: RSS | iTunes | YouTubeBild: Stronghold Games

Als Journalist oder Blogger ein Brettspiel zu bewerten, ist gar nicht so einfach. Welche Methoden es dafür gibt, diskutieren Dominik und Maetty in der aktuellen Folge. Die beiden stoßen dabei auf einen Trend: Top-10-Listen. Aber wie sinnvoll ist es, ein Brettspiel in eine Liste einzuordnen: das beste Worker-Placement-Spiel für zwei Personen, das beste Spiel mit dem Anfangsbuchstaben Z und so weiter. Tatsächlich geht es um die Klicks: Top-10-Listen sind beliebt, aber selten für den Zuschauer oder Leser wirklich hilfreich.

Shownotes:

Abonniere meinen Podcast jetzt per RSS oder iTunes!

You may also like...